235 Gott ist Licht; er siehet klar
LiederauswahlLiederauswahl
Melodie*
4-StimmigMute
Sopran Alt Tenor Bass
Geistliche Lieder

Text: Strophen 1-3: Andreas Stoll
Strophe 4: Walter Gschwind (1908-1996)
Musik: Johann Crüger (1598-1662)
Alle Rechte vorbehalten
1991 Beröa- Verlag Zürich

1. Gott ist Licht; er siehet klar in des Menschen tiefste Seele, alles ist ihm offenbar, wer ist, der etwas verhehle. Blossgelegt sind vor dem Herrn die Gedanken schon von fern.
2. Alles ist ihm aufgedeckt, er erforschet Herz und Nieren. Keiner, den die Sünd befleckt, kann sich irgend vor ihm zieren. Mit dem allerschönsten Schein nimmt ihn keiner für sich ein.
3. Schrecklicher Betrug und Wahn, wenn man meint, mit dem zu taugen, was man ist und hat getan, vor des Richters Flammenaugen. Alles Eigne sinkt in nichts in den Strahlen dieses Lichts.
4. Aber Gott lässt heute noch gute Botschaft laut verkünden: Menschenkind, o glaube doch, Jesus starb für deine Sünden! Dann kommst du nicht ins Gericht, bist gerecht in Gottes Licht.

Lieder mit gleicher Melodie: - 17 -


*  klick auf Sopran, Alt, Tenor oder Bass um einzelne Stimmen zu hren
   klick auf Mute um stumm zu schalten

LiederauswahlLiederauswahl

Fehler melden