208 Die Ruh auf immerdar
LiederauswahlLiederauswahl
Melodie*
4-StimmigMute
Sopran Alt Tenor Bass
Geistliche Lieder

Französischer Text: Dr. Henri Rossier (1835-1928)
Strophen 1 u.3: Walter Gschwind (1908-1996)
Strophen 2 u.4: Nanette Neukom (1902-1979)
Musik: Chrétien Urban (1790-1845)
Alle Rechte vorbehalten
1991 Beröa- Verlag Zürich

1. Die Ruh auf immerdar erwartet uns am Throne; die Deinen dienen dir dann voll Ergriffenheit. Und alle werfen dir zu Füssen jede Krone, sie beten, Herr, dich an in alle Ewigkeit.
2. Beseligt wird die Braut in deinen hehren Zügen, du Herr und Bräutigam, vollkommne Schönheit sehn. Wie tief und weit vor ihr wird das Geheimnis liegen der Liebe und der Gnad, die wir dann ganz verstehn.
3. Dein Glanz, dein reines Licht wird deine Braut umhüllen, Herr Jesu, dir zur Ehr, zu deiner Herrlichkeit. Sie wird des Vaters Haus mit deiner Pracht erfüllen, im makellosen Kleid deiner Vollkommenheit.
4. Von deiner Seele Not wirst du die Frucht geniessen, um die du rangst am Kreuz, von tiefer Nacht umhüllt; sie wird vollkommen, reif und heilig vor dir spriessen, dein göttlich liebend Herz ist ewig dann gestillt.

Lieder mit gleicher Melodie: -


*  klick auf Sopran, Alt, Tenor oder Bass um einzelne Stimmen zu hren
   klick auf Mute um stumm zu schalten

LiederauswahlLiederauswahl

Fehler melden