25 O Herr Jesu, reich an Gnaden
Geistliche Lieder
Mehr-
Stimmig
| Sopran
Stimme
| Alt
Stimme
| Tenor
Stimme
| Bass
Stimme

: nothing

von , entspricht:
Geistliche Lieder
1. O Herr Jesu, reich an Gnaden, du hast dich mit dem beladen, was mich hat von Gott getrennt. Meine ganze Schuld zu zahlen, littest du die grössten Qualen, welche keine Sprache nennt.
2. Keine Seele kann verstehen, was du trugst für tiefe Wehen und für Leiden ohne Zahl. Finsternis hat dich umnachtet; Gottes Sohn, du hast geschmachtet als ein «Wurm» am Kreuzespfahl.
3. Nichts kann dieser Liebe gleichen, welche selbst bis zum Erbleichen in dem Tod an mich gedacht. Wer will nun verdammen, klagen? Hier ist Christus, der getragen meine Sünd – mich freigemacht.
4. Ewig will ich dich erheben, der für mich sich hingegeben, mir zum Heil, auf Golgatha. In dem tiefsten Seelengrunde schweb es vor mir jede Stunde, Herr, was dort am Kreuz geschah.

Text: Andreas Stoll
Melodie: altes Schweizer Kirchengesangbuch (1891)
Alle Rechte vorbehalten
1991 Beröa- Verlag Zürich

Lieder mit gleicher Melodie: - 229 -


Fehler melden